Kostenlose Lieferung versandkostenfrei ab 90 EUR

\"Den Menschen immer mehr zum Menschen machen\" Ernst Hardt 1876-1947

29,95 €

Produktnummer: MOL_21132329
Produktinformationen "\"Den Menschen immer mehr zum Menschen machen\" Ernst Hardt 1876-1947"


Als Schriftsteller ist Ernst Hardt heute so gut wie vergessen. In der späten Kaiserzeit der am häufigsten an deutschen Bühnen gespielte Dramatiker, ist Hardt mittlerweile kaum mehr als eine Fußnote der deutschen Literaturgeschichte. Selbst Germanisten ist Hardts Name nur wenig oder gar nicht geläufig. Während einige von Hardts Übersetzungen immer noch im Buchhandel verfügbar sind, werden seine Dramen, Lyrik und Prosa nicht mehr verlegt und sind nur noch in Bibliotheken oder Antiquariaten erhältlich. In der Rundfunkgeschichte hat Hardt jedoch seinen festen Platz. Dies gilt für die Geschichte des Westdeutschen Rundfunks, als auch für sein liebstes Kind, das Hörspiel. In der Geschichte dieser Gattung führt auch heute noch kein Weg vorbei an Ernst Hardt. In der Weimarer Republik war Ernst Hardt Schauspielintendant in Köln und anschließend Intendant der "Westdeutschen Rundfunk AG" (WERAG), dem Vorläufer des WDR.

"Der liberale Geist der Toleranz und Aufgeklärtheit zog bereits in der Weimarer Zeit mit Ernst Hardt in unser Haus."
Fritz Pleitgen


HerstellerKlartext-Verlagsges.
MediumKartoniert / Broschiert
TitelzusatzErnst Hardt 1876-1947
SerieBibliothek des Journalismus
InhaltKartoniert / Broschiert
Titel\"Den Menschen immer mehr zum Menschen machen\"
Erscheinungsdatum26.03.2015
SpracheDeutsch
Seiten554
AutorBernard, Birgit
Pleitgen, Fritz F.
Laenge223 mm
Hoehe40 mm
Breite156 mm
EAN9783837511215
Groesse3.7 x 22.5 x 16

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.